Seitenbanner

Behandlungsspektrum

Die moderne Fortpflanzungsmedizin kann keine Wunder vollbringen, aber sie kann einen massgeblichen Beitrag leisten, um den lang gehegten Traum vom eigenen Kind wahr werden zu lassen. Bei fiore profitieren Sie von einer optimalen Kombination aus medizinischer Kompetenz, fortschrittlicher Technologie und langjähriger Erfahrung. Ebenso wichtig ist die umfassende Beratung und persönliche Betreuung. So ist nicht nur gewährleistet, dass Sie eine individuell auf Ihre Situation abgestimmte Behandlung erfahren, sondern auch, dass Sie sich dabei sicher und gut aufgehoben fühlen.

  • Abklärung der Fruchtbarkeit

    Eine gezielte, fachgerechte Therapie und die Abschätzung der Behandlungschancen beruhen auf einer sicheren Diagnose im Bereich des hormonellen Zyklus, der inneren Geschlechtsorgane und der männlichen Spermienqualität.

  • Hormontherapie
    • Regulierung des hormonellen Haushalts durch Medikamente bei Vorliegen von diversen Störungen
    • Hormonelle Stimulation der Eierstöcke
  • Samenübertragung (Insemination)
    • Einbringen von Samenzellen des Partners in die Gebärmutterhöhle.
  • IVF (In-Vitro-Fertilisation)
    • Zusammenbringen von Eizellen und Samenzellen ausserhalb des mütterlichen Körpers
    • Rückgabe der Embryonen in die Gebärmutter nach 3 oder 5 Tagen (Blastozystentransfer)
    • Rückgabe nur eines einzelnen Embryos (Single Embryo Transfer) zur Vermeidung von Mehrlingen
    • Mildes IVF (bessere Eizellqualität und weniger Überstimulation durch zurückhaltende hormonelle Stimulation der Eibläschen)
    • IVF im natürlichen Zyklus
  • ICSI (Intracytoplasmische Spermieninjektion)
    • Aktive Injektion je einer einzelnen Samenzelle in die Eizellen (bei Einschränkung der Samenqualität)
    • IMSI (intracytoplasmic morphologically selected sperm injection) zur Spermienbeurteilung unter sehr starker Vergrösserung).
  • TESE (testikuläre Spermienextraktion)
    • Operative Spermiengewinnung aus den Hoden in Zusammenarbeit mit urologischen Fachärzten
  • Kryokonservierung
    • Einfrieren von unbefruchteten und befruchteten Eizellen, Samenzellen, Hodengewebe und Eierstockgewebe zur späteren Behandlung
  • Psychosomatische Sprechstunde
    • Beratung bei seelischen Belastungen und Störungen des Sexuallebens
  • Laparoskopische Wiederherstellungschirurgie
    • Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung und Fertiloskopie zur Abklärung der Eileiterfunktion und zur operativen Behandlung von Endometriose, Myomknoten, Verwachsungen sowie Eileiterverschlüssen (auch nach früherer Unterbindung)